BIOGRAPHIE

Die ersten Jahre seines Lebens verbrachte AMANDAN in einem kleinen Dorf in der Nähe von Göttingen. Nach dem Abitur studierte er Wirtschaftsingenieurwesen und Internationales Management. Es folgten erfolgreiche Jahre des Unternehmertums und der Lehre an der privaten Universität Heidelberg.

Eines Tages erreichte ihn eine erste spirituelle Eingebung. Es war die Bitte in seine Heimatstadt Göttingen zurückzukehren und aufzuräumen. Diese Bitte war so eindringlich und klar, dass er daraufhin sämtliche Tätigkeiten niederlegte und sich wenige Monate später nach Göttingen begab. In einem Wald etwas außerhalb von Göttingen erlebte er seine erste außerkörperliche Erfahrung, in der er den Sinn seines Daseins erhielt die Sprache der Einheit auf die Erde zu bringen. Es folgten 7 Jahre der Läuterung und weitere außerkörperliche Erfahrungen – bis es letztendlich niemanden mehr gab…

In den Jahren der Läuterung sollte alles, was nicht seiner wahren Natur entsprach und seine Essenz bedeckte, ans Licht befördert und anschließend erlöst werden. So zeigten sich sämtliche Ängste und Schatten, die er in sich trug. Er erlebte Armut, Phasen der Dysfunktionalität, Abhängigkeiten, Einsamkeit, massive körperliche Schmerzen und ständig wechselnde Wohnungen und Unterkünfte. Er erfuhr Gewalt, Anfeindungen, psychiatrische Einweisungen und die vollkommene Ablehnung der Gesellschaft. Er selbst wusste zu jeder Zeit, dass alles genau so richtig und gut für ihn war.

Heute lebt er zurückgezogen und in Abgeschiedenheit. In ihm herrschen tiefer Frieden und unendliche Weite. Er meidet die Öffentlichkeit und geht seinen spontanen Eingebungen nach.